Viele Kinder leiden unter Schlafproblemen wie schlechtes Einschlafen oder stetiges Aufwachen in der Nacht. Die qualifizierten Erzieher in der Littlestardayschool.ch wissen oftmals, welche Einschlaftipps für Kinder helfen. Für viele Eltern sorgen die Schlafprobleme des Nachwuchses für schlaflose Nächte und Stress. Wie du dein Kind beim Einschlafen unterstützen kannst, erfährst du im folgenden Beitrag.

Tagsüber fordern und frühzeitig ins Bett

Kinder müssen gefordert werden. Fehlt die Power am Tag, kommt es oftmals zu Einschlaf- oder Durchschlafproblemen. Aus diesem Grund gehören ausreichend körperliche Bewegung und geistige Anstrengung in den Alltag von Kindern. Anstatt den ganzen Tag im Kinderzimmer zu hocken, gehört der Nachwuchs an die frische Luft. Im Garten sowie auf dem Spiel- oder Sportplatz können die Kinder ihre Energie rauslassen und sich austoben.

Wenn Kinder zu früh oder zu spät ins Bett gehen, leidet die Schlafqualität. Eine feste Zeit zum Schlafengehen sollte dementsprechend frühzeitig festgelegt werden. Somit kann sich der Nachwuchs auf die Uhrzeit einstellen und rechtzeitig bettfertig machen. Die feste Zeit zum Aufstehen ist genauso wichtig für Kinder. Bleibt der Nachwuchs zu lange im Bett, ist er am Abend nicht müde und es helfen höchstwahrscheinlich keine Einschlaftipps für Kinder.

Festes Ritual zum Zu-Bett-Gehen einführen

Zu den beliebtesten Einschlaftipps für Kinder gehört das feste Ritual zum Zu-Bett-Gehen. Kinder sollten einen täglichen Ablaufplan haben, bevor sie ins Bett gehen. Nach dem Abendessen wartet das Sandmännchen im Fernsehen. Im Anschluss werden die Zähne geputzt und Pipi gemacht. Zu guter Letzt gibt es eine spannende Gute-Nacht-Geschichte und den Gute-Nacht-Kuss von Mama und Papa.

Weitere Einschlaftipps für Kinder, die helfen (können)

Sofern die genannten Einschlaftipps für Kinder nicht ausreichen, kannst du Folgendes versuchen:

1. Bereite das Abendessen rechtzeitig vor und koche gesund.
2. Lass den Fernseher eine Stunde vor dem Schlafengehen aus.
3. Gib deinem Kind eine Stunde vor dem Zu-Bett-Gehen eine Tasse warme Milch oder Tee.
4. Richte eine abendliche Kuschelzeit ein.
5. Sing deinem Kind ein Schlaflied vor.
6. Lass nachts im Kinderzimmer ein kleines Licht an.
7. Sorge für ausreichend Ruhe.

Na dann, gute Nacht!