Die lieben Kleinen haben nicht selten ihren eigenen Kopf und ab und an kommt es dabei vor, dass aus so manchem kleinen Engelchen gerade im ungünstigsten Moment ein kleines Teufelchen wird. Doch natürlich kann man auch bei kleinen Partymäusen diesem Umstand mit einer eigenen Party vorbeugen, die bereits vor dem grossen Anlass in Aussicht gestellt wird. Dabei spielt es gar keine Rolle mehr, um welchen Anlass es sich eigentlich handelt, denn beim Gedanken an die eigene Party wird jedes Kind sicher ganz brav sein.

Eine Kinderparty für den besonderen Anspruch

Wer sich dann für ein Thema oder Motto entschieden hat, unter dem die Party stattfinden soll, wird natürlich auch in Hinblick auf die nötigen Dekoartikel schnell fündig werden. Grundsätzlich gilt aber immer auch der Grundsatz: Erlaubt ist, was gefällt!

Die passende Party zur Belohnung

Die passende Party zur Belohnung sollte aber gerade auch bei grösseren Kindern immer unter einem Motto oder Thema stehen, das sich das Kind frei wählen kann. Gleiches gilt Analog auch für die Gästeliste, denn es bringt wirklich keinen Sinn, eine Party zur Belohnung anzubieten und dann Menschen einzuladen, die zwar den Eltern, nicht aber dem Kind sympathisch sind. Die grässliche Tante oder der unmögliche Onkel, sind eben in den Augen des Nachwuchses keine gern gesehenen Gäste und sollten damit auch nicht eingeladen werden. Ebenso sollte Eltern in Hinblick auf die Freunde des Kindes zurück stecken, denn auch wenn die Nachbarstochter vielleicht nicht beliebt ist: Wenn der eigene Sohn oder die Tochter dieses Kind einladen möchten, sollten Eltern das in Hinblick auf eine Belohnungsparty akzeptieren, denn eine vorgeschrieben Gästeliste ist keine Belohnung mehr.

Die optimale Deko für eine Belohnungsparty

Besonders wichtig ist aber neben dem Angebot an Speis und Trank natürlich auch die Dekoration, denn diese zeigt gleich, wie angesagt der eigene Nachwuchs ist. Wird ein Thema gewählt, das allen anwesenden Kinden gefällt, so kann das den Beliebtheitsgrad des eigenen Nachwuchses durchaus steigern und dem Kind damit zu mehr Ansehen verhelfen. Der Alltag des Kindes wird damit um einiges leichter, denn auch im Kindergarten oder in der Schule gibt es natürlich eine gewisse Hierarchie. Die Wünsche des Kindes sollten daher unbedingt respektiert werden. Das gilt auch dann, wenn Eltern den Spiderman vielleicht gar nicht toll finden.